MTB 2011

Gerrit Rosenkranz schnellster Fahrer auf der Marathonstrecke

Veröffentlicht
Ehrung der schnellsten Männer über 75km.

Am gestrigen Sonntag, den 03. Juli, ging der 12. CANYON Rhein Hunsrück MTB Marathon in Rhens über die Bühne. Mit insgesamt 958 Fahrerinnen und Fahrern auf den Strecken 35, 50 und 75 Kilometern wurde das bisher größte Fahrerfeld in Rhens begrüßt.

Neben Zahlreichen Hobbyfahrern standen auch einige echte Cracks der MTB-Szene in der Startaufstellung. So zum Beispiel der amtierenden Deutsche Meister Max Friedrich und 24h Vize-Weltmeister Kim Tofaute. Zum 3. mal wurde auch die Deutsche MTB Meisterschaft der Justiz in Rhens ausgefahren. Bei perfekten Wetterbedingungen startete das Feld am historischen Rhenser Rathaus auf die anspruchsvollen und höhenmeterreichen Rundstrecken.

Dabei war Gerrit Rosenkranz (Langenbach) vom Team Univega Pro Cycling mit 3:00:59 der schnellste Fahrer auf der 75km Marathonstrecke. Nur 5 Sekunden länger benötigte Oliver Vonhause (Würzburg) vom Ghost Racing Team. Der Deutsche Meister Max Friedrich (Kelkheim) vom Ergon 24h Racing Team kam knapp 2 Minuten später ins Ziel und wurde Dritter.

Auf der 50km-Strecke verteidigte der Vorjahresschnellste Marvin Schmidt (Nisterberg, BOCKSHOP Bad Marienberg / RSV Daadetal) mit einer Zeit 1:56 h seinen Sieg vor David Simon (Büchel, Team Firelike Drissinger) und 24h Vize-Weltmeister Kim Tofaute (Lahnstein, Ergon 24h Racing Team).

Die Kurzstrecke (35km) passierte Andreas Bernhardt (Geisenheim, Team Bike Fun) mit einer Zeit 1:16 h als schnellster. Es folgten Merlin Spranz (Hagen, Zee Aylienz-MTB Hagen) und Tim Rosenkranz (Derschen, RSV Daadetal).

Für die größte Überraschung sorgte jedoch ein junger Mann aus Holland, der “per pedes” das Ziel passierte. Bram de Laufer nutzte die, mit 1.200 Höhenmetern alles andere als flache, Strecke zur Vorbereitung auf den Swiss Alpine Marathon. Für die 50 km Strecke benötigte er gerade einmal 3:33 h. Wohlgemerkt ohne Fahrrad! Respekt.

Der TuS Rhens bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr. Ebenfalls richten wir unseren Dank an unsere zahlreichen Sponsoren und ganz besonders an die über 120 freiwilligen Helfer, ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte!

Ergebnislisten, Urkunden-Download und Fotogalerie stehen bereits online zur Verfügung.
Weitere Finisher-Fotos und Schnappschüsse gibt es bei unserem Foto-Partner Go4it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert